Rattenschutz Toiletten

Insgesamt scheint der Ruf von Ratten unter den Bewohnern Duisburgs wieder zu steigen: Die kleinen Nagetiere werden von vielen Menschen als süß empfunden. Es gibt sogar Personen, die sie sich als Haustiere halten. Die Gründe dafür liegen vor allem in den geringen Bedürfnissen und in der Intelligenz der Tiere. Gegen die Aufnahme einer Ratte in der eigenen Wohnung spricht auch nichts, wenn sie sauber und gesund ist. Etwas ganz anderes gilt jedoch für jene Ratten, die bisher auf der Straße oder in der Kanalisation gelebt haben und nun ein warmes, futterreiches Plätzchen suchen. Diese Tiere sind nämlich häufig mit gefährlichen und auf den Mensch übertragbaren Krankheiten infiziert. Damit Sie weder sich selbst noch Ihre Familienmitglieder gefährden, sollten Sie alles dafür tun, dass solche Tiere Ihre Wohnung nicht von innen sehen.

Wie gelangen Ratten in meine Wohnung?

Da Ratten auf den Straßen gejagt werden, verkriechen sie sich häufig in der Kanalisation, wo es dank heruntergespülter Essensreste genug Nahrung für sie gibt. Wenn der Platz zu eng wird, suchen sie den Herkunftsort ihres Essens und landen dabei zunächst in den Hausleitungen von Privathäusern. Da die Tiere sehr gut klettern können, gelangen sie sogar in die Toiletten in hohen Stockwerken. Verhindern können Sie dies nur, indem Sie von einem Fachmann einen Rattenschutz anbringen lassen. Dabei handelt es sich um eine Klappe aus Metall, die im Abflussrohr der Toilette angebracht wird. Sie lässt sich nur in eine Richtung öffnen, sodass das Wasser zwar abfließt, Ratten jedoch nicht in die Wohnung klettern können.